Festliche Kleidung

Ein besonderer Anlass, wie beispielsweise eine Feier, eine Premiere oder eine offizielle Einladung spiegelt sich unter anderem auch in der Kleiderwahl wider. Während bei einigen Gelegenheiten der erwünschte Dresscode angegeben wird, bleibt die festliche Kleidung bei vielen Anlässen dem Gast selber überlassen. Dabei gilt: Je offizieller oder je wichtiger der Anlass ist, umso förmlicher sollte auch das Outfit ausgewählt werden.

Wer sich bei der Kleiderwahl unsicher ist, setzt sich am besten rechtzeitig mit dem Gastgeber in Verbindung. Denn nichts ist peinlicher, als over- oder underdressed zu erscheinen. Außerdem sollten sich Paare stets in ihrer festlichen Kleidung abstimmen, sodass weder die Dame noch der Herr den Partner beziehungsweise die Partnerin diesbezüglich in den Schatten stellt.

Dresscodes für festliche Kleidung

Festliche KleidungAuch bei Feierlichkeiten und offiziellen Anlässen kann der Auftritt mehr oder weniger elegant gewählt werden.

Informal / Tenue de Ville: Die am wenigsten festliche Kleiderordnung heißt Informal oder Tenue de Ville. Das bedeutet zwar nicht, dass ein Erscheinen in Freizeitkleidung angesagt ist, aber auf Frack und Abendkleid darf verzichtet werden. Im privaten Bereich eignet sich der Tenue de Ville zu Feierlichkeiten wie beispielsweise einem runden Geburtstag. Wer repräsentieren muss, trägt Informal zu einer Geschäftsbesprechung außerhalb des Büros.

Semi-formal: Bis 18 Uhr ist ein dunkler Anzug erwünscht. Nach 18 Uhr sollte der Herr im Smoking erscheinen. Die Dame trägt vor 18 Uhr ein dunkles Kostüm. Zu späterer Stunde kleidet sie ein langes Abendkleid. Die halbformelle Kleiderordnung gilt bei Feierlichkeiten oder Premieren.

Black Tie oder auf Französisch Cravate noire wird die festliche Abendgarderobe bezeichnet. Sprich für den Herrn der Smoking und für die Dame das Abendkleid. Erwünscht ist dies zu offiziellen, festlichen Anlässen. Weitere ausführliche Infos: Dresscode Black Tie

Formal spielt hauptsächlich im öffentlichen Leben eine Rolle. Wer repräsentieren muss, kleidet sich zu hoch offiziellen Anlässen entsprechend. Dabei trägt der Herr vor 18 Uhr einen Cut. Findet der Anlass zu späterer Stunde statt, ist der Frack erwünscht. Die Dame passt sich dem Outfit des Partners an und wählt ein elegantes Cocktailkleid. Nach 18 Uhr sollte sie ein langes, festliches Abendkleid anlegen.

White Tie oder auf Französisch Cravate blanche ist der formalste Dresscode. Dieser erfordert den Frack, beziehungsweise die lange Abendrobe und wird nur bei besonders wichtigen, offiziellen Empfängen getragen. Weitere ausführliche Infos finden Sie auf der Seite Dresscode White Tie

Festliche Kleidung für Damen

Auch wer im Alltagsleben einen eleganten Kleiderstil bevorzugt, sollte darauf achten, dass im Kleiderschrank für festliche Anlässe eine Steigerung vorhanden ist. Je nach Anlass wählt die Dame für die festliche Kleidung ein gehobenes Büro-Outfit, wie beispielsweise einen schwarzen Hosenanzug, oder sie entscheidet sich für ein schickes Cocktailkleid beziehungsweise ein langes Abendkleid.

Selbstverständlich gehören zur festlichen Kleidung eine elegante Frisur und ein feierliches Make-up. Wie bei den Kleiderfarben darf auch das Make-up nicht allzu grell ausfallen. Lange Haare werden nicht offen getragen, sondern zusammengebunden beziehungsweise hochgesteckt. Damen dürfen Schmuck anlegen, sollten aber nicht ihre ganze Kollektion zur Schau stellen. Oft ist weniger mehr.

Festliche Kleidung für Damen - Beispiele:

  • Informal: Dunkler Hosenanzug oder dunkles Kostüm mit schmalem Rock bis zum Knie, passende, einfarbige Bluse im hellen Pastellton, hautfarbene Nylonstrümpfe, dunkle Lederpumps.
  • Semi-formal vor 18 Uhr: Elegantes Kostüm mit einfarbiger Bluse, hautfarbene Strumpfhose, geschlossene Lederpumps. Weitere Beispiele: Dresscode Semi-formal
  • Semi-formal nach 18 Uhr / Black Tie: Elegantes Cocktailkleid mit Knielänge, kurzes Jäckchen, hautfarbene Feinstrumpfhose, dunkle, geschlossene Lederpumps, echter Schmuck.
  • Formal vor 18 Uhr: Schickes Seidenkostüm mit knielangem Rock und pastellfarbener Bluse, hautfarbene Nylonstrumpfhose, dunkle, geschlossene Lederpumps passend zum Rock.
  • Formal nach 18 Uhr / White Tie: Langes, elegantes Abendkleid, kurzes, elegantes Jäckchen, dunkle, geschlossene Lederpumps passend zum Kleid, Nagellack passend zum Lippenstift, echter Schmuck.

Festliche Kleidung für Herren

Während Damen bei der festlichen Kleidung verschiedene Auswahlmöglichkeiten haben, ist die Auswahl für Herren relativ streng geregelt. Je offizieller und wichtiger der Anlass, umso weniger Spielraum bleibt. Ganz wichtig ist es, dass der jeweilige Anzug optimal sitzt. Ein zu eng gewählter Smoking oder ein Frack mit zu kurzer Hose ziehen den Auftritt ins Lächerliche.

Neben der Kleidung muss selbstverständlich auch auf eine ordentliche Frisur geachtet werden. Lange Haare werden nicht offen getragen, sondern zusammengebunden. Die Fingernägel sollten sauber und kurz geschnitten sein. Bartstoppeln sind ebenso tabu wie goldene Halskettchen, die sichtbar getragen werden oder auffällige Gürtel und spektakuläre Schuhe.

Festliche Kleidung für Herren - Beispiele:

  1. Informal: Dunkler Anzug, langärmeliges, helles Hemd, dunkle Herrensocken, dunkle Lederschnürschuhe.
  2. Semi-formal vor 18 Uhr: Stresemann, weißes, langärmeliges Hemd, hellgraue Weste, hellgraue Krawatte, dunkle Herrensocken, schwarzer Ledergürtel, schwarze Lederschnürschuhe.
  3. Semi-formal nach 18 Uhr / Black Tie: Schwarzer, einreihiger Smoking, Kummerbund aus schwarzer Seide, weißes Smokinghemd, schwarze Fliege, schwarze Herrenkniestrümpfe, schwarze Lackschuhe.
  4. Formal vor 18 Uhr: Cutaway, helles, langärmeliges Hemd, hellgraue Weste, silbergraue Krawatte, dunkle Herrenkniestrümpfe und schwarze Lederschnürschuhe. Weitere Beispiele: Desscode Formal
  5. Formal nach 18 Uhr / White Tie: Schwarzer Frack, weißes Hemd mit langen Ärmeln, weiße Fliege, schwarze Kniestrümpfe, schwarze Lackschuhe, weiße Handschuhe, wer mag.

Tipps für festliche Kleidung

  • Wählen Sie das Muster von gemusterten Krawatten nie zu groß oder zu auffällig.
  • Damen sollten ihre festliche Kleidung stets den Herren anpassen. Wählt der Mann einen dunklen Anzug, trägt die Frau ein elegantes Kostüm. Entscheidet er sich für den Stresemann, kann sie ein stilvolles Cocktailkleid anlegen.
  • Weil Herren die Smokingjacke niemals ablegen, sollte sie aus einem hochwertigen Stoff gefertigt sein, um Schweißflecken zu vermeiden.
  • Beim der formellen festlichen Kleidung gilt die Armbanduhr als Fauxpas und sollte durch eine elegante Taschenuhr ersetzt werden.
  • Achten Sie stets auf einen dezenten Auftritt und wählen Sie weder auffälligen Schmuck noch aufdringliches Rasierwasser oder Parfum.