Dresscode dunkler Anzug

Wer in seinem Beruf keine repräsentative Funktion ausübt und bei der Arbeitskleidung eher auf Sicherheit und Bequemlichkeit achtet, hat eventuell Schwierigkeiten, zum gehobenen Anlass das passende Outfit zu wählen. Damit nichts schief geht, geben viele Gastgeber auf ihren Einladungen den Dresscode vor.

Auch wenn sich der Dresscode dunkler Anzug mit seiner Aussage nur an den Herrn wendet, kann die Dame sich nicht nach eigenem Gutdünken kleiden. Sie muss ihren Look passend zum Outfit ihres Begleiters wählen und ist somit in Eleganz und Kleidungsstil ebenfalls an die Kleiderordnung gebunden.

Dresscode dunkler Anzug Bedeutung

Dresscode dunkler AnzugIst als Kleiderordnung der dunkle Anzug vorgeschrieben, so haben Damen wie Herren viel Spielraum bei der Wahl ihrer Garderobe. Auf jeden Fall ist ein elegantes Outfit gewünscht. Dennoch sollte die Dame nicht in der Abendrobe erscheinen und der Herr nicht im Smoking.

Der einreihige, dunkle Anzug, ist schick genug. Die Dame kann das kleine Schwarze aus dem Schrank holen oder ein schickes Cocktailkleid anlegen.

Der Dresscode dunkler Anzug eignet sich für private Hochzeiten, für einen runden Geburtstag, der innerhalb der Familie gefeiert wird oder für ein Geschäftsessen, den Besuch einer eleganten Cocktailbar oder des Spielkasinos. Auch zur Abiturfeier des Sprösslings, zur Taufe der Nichte oder zum Hochzeitstag der Eltern kann der dunkle Anzug getragen werden.

Dresscode dunkler Anzug für Damen

Bei der Kleiderordnung dunkler Anzug muss die Dame das eigene Outfit immer dem Erscheinungsbild ihres Begleiters anpassen. Das heißt, passend zum dunklen Anzug des Herrn, wählt die Dame ein elegantes Cocktailkleid. Bei einer schlanken Figur darf das Kleid eng anliegen.

Allerdings sollte der Ausschnitt nicht zu tief blicken lassen und nicht zu sexy ausfallen. Wer kleine Pölsterchen zu verdecken hat, entscheidet sich für ein weiter geschnittenes Cocktailkleid, das mit kleinen Extras, wie beispielsweise Rüschen oder Volants bezaubert.

Alternativ zum Cocktailkleid eignet sich auch ein geschmackvolles Kostüm kombiniert mit einer einfarbigen Bluse. Die Rocklänge der Damenbekleidung ist weder zu lang, noch zu kurz. Am besten umspielt das Kleid die Knie. Dazu wird eine hautfarbige Feinstrumpfhose getragen.

Das Schuhwerk besteht aus geschlossenen Lederpumps, die farblich zur Oberbekleidung passen und deren Absatzhöhe die Acht-Zentimeter-Marke nicht überschreitet. Schmuck darf ebenfalls angelegt werden. Allerdings sollte er nicht zu üppig ausfallen und nicht zu pompös wirken.

Dresscode dunkler Anzug für Damen - Beispiele:

  • Anliegendes, elegantes Cocktailkleid, schlicht oder mit Rüschen und Volants
  • Weit geschnittenes, schickes Cocktailkleid, schlicht oder mit Rüschen und Volants
  • Dunkles Kostüm kombiniert mit einfarbiger Bluse in Weiß oder im Pastellton
  • Hautfarbene Strumpfhose
  • Stola oder kurze Stoffweste zum Kleid
  • Dunkle, geschlossene Lederpumps passend zu Kleid oder zum Rock

No Go's: Jeans oder Jeansrock, Minirock, Kostüm aus grobem Stoff, langes Abendkleid, Kleid mit großem Muster, durchsichtige oder bauchfreie Bluse, Trägertop, T-Shirt, Strickweste, gemusterte Nylonstrümpfe oder Netzstrümpfe, nackte Beine ohne Strümpfe, Söckchen jeglicher Art, offene Schuhe, Schuhe mit Absatz über acht Zentimeter, flache Schuhe.

Dresscode dunkler Anzug für Herren

Der dunkle, einreihige Anzug des Herrn darf in Schwarz, in Anthrazit, in Dunkelgrau oder in Nachtblau gehalten sein. Dunkelbraun ist nicht erwünscht. Passend zum Anzug wird ein langärmeliges Hemd in Weiß oder einem Pastellton ausgewählt. Das Hemd ist entweder einfarbig oder leicht gemustert.

Auch die Krawatte muss zum schicken Outfit passen und darf entweder einfarbig oder dezent gemustert sein. Eine Weste kann unter dem Jackett getragen werden, muss aber nicht. Dunkle Herrensocken oder Herrenkniestrümpfe und schwarze Lederschnürschuhe vervollkommnen das feierliche Outfit.

Dresscode dunkler Anzug für Herren - Beispiele:

  1. Dunkler Anzug in Schwarz, Dunkelgrau, Anthrazit oder Nachtblau
  2. Einfarbiges oder dezent gemustertes, helles Hemd mit langen Ärmeln
  3. Einfarbige oder dezent gemusterte Krawatte
  4. Dunkle, einfarbige oder hellgraue, leicht gemusterte Weste
  5. Dunkle Herrensocken oder Herrenkniestrümpfe
  6. Dunkle Lederschnürschuhe

Fauxpas: Dunkelbraun, grelle Farben, große Muster, grobe Stoffe (Cord, Jeans, Leder etc.), T-Shirt, Poloshirt, fehlende Krawatte, auffällig gemusterte Krawatte oder Krawatte mit Bild/Aufschrift, helle Socken, Socken mit Bild oder Aufschrift, Sneakers, Herrensandalen, Turnschuhe, Lederstiefel.

Tipps für diesen Dresscode

  • Nicht nur bei dieser Kleiderordnung ist es wichtig, dass die Dame auf eine optimale Passform ihrer Kleidung achtet. Nichts wirkt so lächerlich und laienhaft, wie eine Bluse, deren Knöpfe über der Brust aufspringen, ein hautenges Kleid, das über dem Bauch spannt und zu platzen droht oder ein zu enger Rock, der schon im Stehen nach oben rutscht.
  • Wer bei seiner Figur mit kleinen Problemzonen zu kämpfen hat, sollte versuchen sie geschickt zu verstecken. Es gibt auch weit geschnittene Cocktailkleider, die kleine Pölsterchen überspielen. Und auch das geschmackvolle Kostüm kann in einem vorteilhaften Schnitt ausgewählt werden.
  • Wer rank und schlank ist, darf seine Figur natürlich zeigen. Das heißt, das Cocktailkleid oder auch das Kostüm darf eng anliegen. Ein hübscher Ausschnitt darf ebenfalls vorhanden sein. Allerdings sollte die Bekleidung weder sexy noch aufreizend erscheinen. Der goldene Mittelweg, der zwar alle figürlichen Vorteile wunderbar hervorhebt aber nicht provoziert, ist angesagt.
  • Die Eleganz der Damenbekleidung muss, wie immer, dem Stil des Begleiters angepasst sein. Hat sich der Herr für einen schicken, konservativen Einreiher in Schwarz entschieden, und trägt dazu eine edle Krawatte und eine Weste, wählt die Dame das elegante Cocktailkleid. Ist der Begleiter eher zeitgemäß in einen nachtblauen Anzug gekleidet und lockert sein Outfit zusätzlich mit einer dezent gemusterten Krawatte auf und einem Hemd in einer Pastellfarbe, darf die Dame ein schickes Kostüm wählen.
  • Auch bei den Herrn ist es wichtig, dass der Anzug einwandfrei sitzt. Er sollte weder zu groß, noch zu klein gewählt werden. Passt der Anzug vom Vorjahr nicht mehr, ist es keine Lösung, den Bauch einzuziehen. Lohnt sich die Neuanschaffung nicht, kann vielleicht ein passendes Stück von einem Bekannten oder Verwandten ausgeliehen werden.
  • Wer das schlichte Outfit eines einfarbigen Anzugs mit einer gemusterten Krawatte und einem gemusterten Hemd auffrischen möchte, muss aufpassen, nicht zu viel Unruhe ins Erscheinungsbild zu bringen. Aus diesem Grund sollten niemals mehr als zwei unterschiedliche Muster kombiniert werden.