Dresscode Come as you are

Nicht nur im Büro, auch außerhalb gibt es Kleiderordnungen. Sei es zu öffentlichen Veranstaltungen oder auf der Geschäftsreise. Wer in einem Unternehmen eine Führungsposition innehat, sollte sich auf dem Firmenessen ebenso im Businesskleidung zeigen wie auf der abendlichen Vorlesung oder beim Besuch eines Vortrages.

Je nach Art der Veranstaltung und je nach den Gepflogenheiten des Unternehmens wird sich nach der Business Attire Kleiderordnung gerichtet oder nach dem Business Casual Stil. Wenn ein Dresscode vorgegeben ist, muss er selbstverständlich eingehalten werden. In manchen Fällen wird jedoch auch das Einhalten einer Kleiderordnung als Selbstverständlichkeit vorausgesetzt. Wer sich dennoch abweichend kleidet fällt nicht nur auf, sondern begeht einen großen Fauxpas.

Dresscode Come as you are

Dresscode Business Attire"Come as you are" heißt wörtlich übersetzt "Komm wie du bist". Das bedeutet jedoch nicht, dass der Gast in Freizeitkleidung wie Jeans, Shorts oder Minirock auftauchen darf. Verlangt wird diese Kleiderordnung üblicherweise nach Büroschluss.

Sie bedeutet daher, es muss sich nicht umgezogen werden, sondern die Büro- oder Businesskleidung darf bei diesem Anlass ausnahmsweise anbehalten werden. Eventuell kann die Krawatte ein wenig gelockert werden und die Dame darf die Kostümjacke oder die Jacke des Hosenanzugs durch eine Feinstrickjacke ersetzen. Dennoch ist das Business Outfit gefragt.

Wer im Unternehmen keine Führungsposition innehat und daher üblicherweise keine Bürokleidung trägt, der sollte sich allerdings umkleiden. Denn auch beim Come as you are Dresscode werden der Anzug oder das Kostüm erwartet.

Sollte sich jemand gänzlich unwohl in dieser ungewohnten Kleidung fühlen, kann er den Anzug durch eine ordentliche Flanellhose und ein einfarbiges Hemd ersetzen. Die Dame darf in Rock und Bluse erscheinen.

Come as you are für Damen

Je nach Art des Unternehmens, nach den Gepflogenheiten des Chefs und nach Art des Anlasses, wird ein dunkles Kostüm oder ein dunkler Hosenanzug erwartet. Beides kann mit einer einfarbigen Bluse im Pastellton kombiniert sein. Ein hübsches Seidentuch oder eine Damenkrawatte können das Dekolleté schmücken.

Auch ein Kleid im Business Attire Stil ist angebracht. Die Rock- beziehungsweise Kleiderlänge endet knapp unterhalb des Knies. Eine hautfarbene Strumpfhose und geschlossene Pumps mit einer Absatzhöhe von circa sechs Zentimetern ergänzen das Come as you are Outfit.

Dresscode Come as you are für Damen - Beispiele:

  • Dunkler Hosenanzug/dunkles Kostüm aus hochwertigem Stoff mit einfarbiger, heller Bluse
  • Dunkler Hosenanzug/dunkles Kostüm aus hochwertigem Stoff mit dezent gemusterter, heller Bluse
  • Dunkles, formales Businesskleid
  • Hübsches Halstuch oder Damenkrawatte (sind aber kein Muss)
  • Hautfarbene Feinstrumpfhose oder Strümpfe
  • Pumps

No Go's: Jeansrock, Jeans, groß gemustertes Sommerkleid, T-Shirt, Top, durchscheinende Bluse, bauchfreies Oberteil, Sweatshirt, Söckchen, nackte Beine, High Heels, offene Schuhe.

Come as you are für Herren

Auch Herren, die im Unternehmen keine Führungsposition innehaben und daher nicht an die Business Kleiderordnung gewöhnt sind, müssen sich beim Come as you are Dresscode anpassen. Wenn sie keinen dunklen Anzug besitzen, können sie notfalls in einer ordentlichen Flanellhose kombiniert mit einem passenden, hellen, einfarbigen oder leicht gestreiften, langärmeligen Hemd und einem passenden Jackett erscheinen.

Wer in der Führungsebene arbeitet, sollte seine Bürokleidung anlassen. Das heißt, es wird ein dunkler Anzug mit einem weißen oder pastellfarbenen Hemd und der dazupassenden Krawatte erwartet. Dunkle Herrensocken oder Herrenkniestrümpfe sind ebenso ein Muss wie die geschlossenen Schnürschuhe aus Leder.

Dresscode Come as you are für Herren - Beispiele:

  1. Dunkler Anzug kombiniert mit weißem, langärmeligem Hemd oder Hemd in Pastellton
  2. Dunkler Anzug kombiniert mit hellem, langärmeligem, dezent gestreiftem Hemd
  3. Dunkle Hose kombiniert mit hellem, langärmeligem einfarbigem oder dezent gemustertem Hemd und passendem Jackett
  4. Einfarbige oder leicht gemusterte Krawatte
  5. Dunkle Herrensocken oder Herrenkniestrümpfe, die zur Hose passen
  6. Schwarze Herrenschnürschuhe aus Leder

Fauxpas: Blaumann, heller Anzug, Jeansanzug oder Cordanzug, Lederanzug oder Lederhose, Hemd mit großem Muster oder in greller Farbe, T-Shirt, Top, Sweatshirt, Strickjacke oder Strickpullover in Grobstrick, Tennissocken, Söckchen im Comicstil, offene Schuhe, Stiefel, Turnschuhe.

Tipps für diese Kleiderordnung

  • Weil auch beim Come as you are Dresscode das Repräsentieren im Vordergrund steht, müssen Tattoos und Piercings verborgen werden.
  • Anzug und Kostüm sollten stets aus hochwertigen Stoffen gewählt werden. Das garantiert erstens, dass die Kleidung nicht knittert und zweitens verhindert es im Sommer trotz Jackett unnötiges Schwitzen.
  • Sowohl beim Schmuck wie auch beim Make-up ist weniger oft mehr.
  • Herren tragen in der Regel eine ordentlich geschnittene Kurzhaarfrisur. Wer lange Haare hat, bindet sie zu einem Pferdeschwanz im Nacken zusammen.
  • Auch die Damenfrisur sollte einen gut erkennbaren Schnitt aufweisen. Lange Haare werden wenigstens durch ein schickes Haarband zusammengehalten.

Weitere Dresscodes: