Dresscode Standesamt

Es gibt keine festgelegte Kleiderordnung für den Besuch beim Standesamt. Wenn Sie als Gast, Trauzeuge oder Elternteil des Brautpaares an der standesamtlichen Trauung teilnehmen, sollten Sie Ihre Kleidung sowohl auf das Ereignis, wie auch auf die Wünsche des Paares abstimmen. Dabei spielt es eine große Rolle, ob die Trauung auf dem Standesamt die einzige Hochzeitszeremonie bleibt.

Weil die Hochzeit eine wichtige Etappe auf den Lebensweg darstellt, ist sie auf jeden Fall etwas Besonderes. Dieser Status wird auch in der Kleidung deutlich. Sprechen Sie mit dem Hochzeitspaar vorher ab, ob ein legerer Dresscode angesagt ist oder ob Stil und Eleganz gewünscht werden.

Dresscode für standesamtliche Trauung

Ob Gäste, Eltern oder Trauzeuge, um sich fürs Standesamt angemessen zu kleiden, müssen Sie mit dem Brautpaar in Kontakt treten. Es sei denn, die zukünftigen Eheleute vermerken schon auf der Einladung ihre Wünsche. Bleibt der Besuch beim Standesamt die einzige Zeremonie geht es in der Regel chic und elegant zu.

Dresscode StandesamtFindet anschließend eine weitere Zeremonie statt, darf für das Standesamt ein lockerer Look gewählt werden. Doch auch wenn die Eheleute nicht in Hochzeitsanzug und Brautkleid beim Standesbeamten unterschreiben, sollten Sie eine Aufforderung zu legerer Kleiderordnung nicht allzu wörtlich nehmen.

Und selbst, wenn das Hochzeitspaar in Jeans heiraten möchte, müssen Sie als Gast nicht die älteste Hose aus der hintersten Ecke des Kleiderschrankes hervorkramen. Den Wünschen des Brautpaares sollten Sie jedoch unbedingt nachkommen.

Das heißt, wenn ein lockeres Outfit fürs Standesamt gefragt ist, sollten Sie nicht in Abendrobe oder schwarzem Anzug erscheinen. Denn eleganter als das Hochzeitspaar selber dürfen Sie nicht auftreten.

Das gilt auch für den Fall, dass die zukünftigen Eheleute den Besuch des Standesamtes in Hochzeitsanzug und Brautkleid absolvieren. In diesem Fall kleiden Sie sich ebenfalls festlich, aber immer weniger elegant als die Brautleute.

Für Damen ist auf dem Standesamt die Farbe Schwarz tabu. Auch das reinweise Kleid dürfen Sie nicht auswählen, da dieser Farbton der Braut gehört. Die Herren dürfen zum schwarzen Anzug greifen. Um nicht dem Bräutigam Konkurrenz zu machen, können Sie ein Hemd in einem leichten Pastellton tragen.

Sowohl die Eltern, wie auch die Trauzeugen müssen bei ihrer Kleiderwahl zusätzlich darauf achten, dass die Farben mit denen des Brautpaares harmonieren. Da nicht nur bei der Hochzeitsfeier, sondern auch nach dem Standesamt Erinnerungsfotos geschossen werden, sollten Sie diesen Aspekt nicht außer Acht lassen.

Dresscode Standesamt für Damen

Oberstes Gebot: Sind für die standesamtliche Trauung Chic und Eleganz gewünscht, dürfen Sie keinesfalls die Braut übertreffen. Denn der Star des Tages ist die Braut. Sie dürfen sich für Ihr Outfit jede Farbe aussuchen, lediglich Schwarz sollten Sie meiden. Weiß, sowie Beige-Töne sind der Braut vorbehalten. Und bei traditionellen Hochzeiten gehört die Farbe Rot der Brautmutter.

Wünschen sich die Brautleute schon für den Besuch beim Standesamt ein feierliches Auftreten, müssen Sie sich anschließend nicht umziehen. Ist kein Wunsch für das Standesamt Outfit vermerkt, halten Sie Rücksprache mit den Eheleuten. Wenn die Braut im Sommerkleid erscheint, dürfen auch Sie nicht im Abendkleid kommen. Kleidet sich die Braut in Jeans, sollten auch Sie die Kulthose wählen.

Als Brautmutter stimmen Sie Ihr Outfit mit Ihrer Tochter ab und orientieren sich an der Kleidung der Bräutigammutter. Weil der Hochzeitstag auch für Sie etwas Besonderes ist, dürfen Sie unter den Gästen etwas hervorstechen. Als Trauzeugin sollten Sie sich ebenfalls mit der Braut und weiteren Trauzeugen beraten.

Dresscode Standesamt für Damen - Beispiele:

  • Hübsches Sommerkleid, einfarbiger Blazer, hautfarbige Feinstrumpfhosen, mittelhohe aber bequeme Pumps, zum Blazer passende Handtasche, unauffälliger Schmuck
  • Blauer Bleistiftrock, rosafarbige Bluse, hellgrauer Mantel, hautfarbige Nylonstrümpfe, elegante Pumps in Grau, graue Clutch, unauffälliger Schmuck
  • Dunkelblaue Jeans im Marlene Style, Seidentop in Nude, violette Bolerojacke, leichte einfarbige Socken, nudefarbige Kitten Heels oder Stiefeletten, kleine Handtasche in Nude
  • Hosenanzug in Braun, beige Bluse, cremefarbiger Mantel, leichte Socken in Braun oder Creme, mittelhohe Pumps oder Ballerinas in Petrol, Clutch und Seidenschal in Petrol, unaufdringlicher Schmuck
  • Hellbraune Bundfaltenhose, türkise Carmenbluse, dunkelbrauner Blazer, leichte Socken in Braun oder Türkis, braune Handtasche, braune Stiefeletten, dezenter Schmuck

No Go's: Jeans mit Löchern, abgetragene Kleidung, ausgebeulte Hosen, Hot Pants, Leggins, Trägertop, Crop Top, Schlabber-T-Shirt, T-Shirt mit Werbeaufdruck, kurzes Minikleid, Abendrobe, weißes Kleid, schwarzes Kleid, Anorak, Ostfriesennerz, Flip Flops, Clogs, Crocs, Fellstiefel.

Dresscode Standesamt für Herren

Selbstverständlich müssen sich auch die Männer nach den Wünschen des Hochzeitspaares richten. Ist ein eleganter Auftritt gefragt und der Bräutigam erscheint im Anzug, sollten Sie ebenfalls den Anzug aus dem Schrank holen. Wählen Sie statt des schwarzen Anzugs einen blauen oder grauen. Alternativ können Sie auch mithilfe eines farbigen Hemds den Unterschied zum Outfit des Bräutigams gestalten.

Sind Sie Trauzeuge oder der Vater von Braut oder Bräutigam, stehen Sie etwas mehr im Rampenlicht, als die übrigen Gäste. Bedenken Sie, dass Sie bei der Fotosession einen guten Eindruck hinterlassen möchten. Wählen Sie Kleidung zum Überziehen so aus, dass Sie problemlos abgelegt werden kann. Die Kleidung unter dem Mantel sollte zum Bräutigam und dem anderen Vater oder Trauzeugen passen.

Dresscode Standesamt für Herren - Beispiele:

  1. Schwarzer Anzug, hellblaues Hemd, schwarze oder hellblaue Socken, schwarze Ledersneakers, dunkelblau gestreifte Krawatte
  2. Dunkelroter Anzug, hellgraues Hemd, hellgraue Socken, schwarze Loafers, schwarze Herrenhandtasche
  3. Braune Chino, violettes Hemd, cremefarbiger Mantel, braune oder violette Socken, braune oder schwarze Lederhalbschuhe
  4. Dunkelblaue Stoffhose, weißes Polohemd, schwarzes Leinensakko, blaue oder schwarze Herrensocken, schwarze Loafers
  5. Ordentliche Jeans, gemustertes Hemd, einfarbiger Strickpulli, leichte Herrensocken, attraktive Ledersneakers oder Loafers

Fauxpas: Jeans im Destroyed Look, abgetragene Hosen, ausgebeulte Cord- oder Jeanshosen, Shorts, Bermudas, Trägertop, Tanktop, Schlabber-T-Shirt, T-Shirt mit Werbeaufdruck, Smoking, Frack, Anorak, Thermojacke, Fellstiefel, Flip Flops, Turnschuhe, Sportschuhe, Herrensandalen.

Tipps für diesen Dresscode

  • Wenn Sie von außerhalb anreisen, planen Sie ausreichend Zeit ein, um in bequemer Kleidung zu fahren und anschließend fürs Standesamt ein schickeres Outfit zu wählen. Wer im Hotel übernachtet, kann schon bei der Buchung fragen, ob die Möglichkeit besteht, sich bei einem frühzeitigen Standesamtstermin vor 12:00 Uhr im Hotelzimmer umzuziehen.
  • Falls Sie im Hause des Brautpaares übernachten, fragen Sie andere Familienangehörige oder Freunde, ob Sie sich dort fürs Standesamt umziehen dürfen. Denn das Hochzeitspaar wird an seinem großen Tag das Badezimmer und den Ankleidespiegel selber in Beschlag nehmen.
  • Suchen Sie sich fürs Standesamt Outfit elegante, aber trotzdem bequeme Schuhe aus. Bei der anschließenden Hochzeitsfeier werden Sie lange in den Schuhen tanzen müssen.
  • Wer bezüglich der Kleiderordnung fürs Standesamt das Brautpaar nicht extra belästigen möchte, kann sich auch Rat bei den Braut- oder Bräutigameltern einholen. Auch die Trauzeugen sollten die Wünsche der zukünftigen Eheleute ebenfalls kennen.
  • Sind Sie unsicher bezüglich des Dresscodes fürs Standesamt, wählen Sie als Herr eine schwarze oder dunkelblaue ordentliche Jeans. Kombinieren Sie die Hose mit einem einfarbigen, Langarmhemd in einem Pastellton, einer gestreiften Krawatte und einem schicken Jackett. Kommen die anderen Gäste elegant, liegen Sie mit diesem Look noch im Limit.