Dresscode Business Attire

Kleider machen Leute. Dies gilt nicht nur für Deutschland oder Europa. Businesskleidung hat sich weltweit durchgesetzt. Wer repräsentieren muss, ist gezwungen seinen Kleidungsstil während der Arbeitszeit der Kleiderordnung anzupassen.

Bei der Businesskleidung - dem Dresscode Business Attire - wird ein seriöses und elegantes Auftreten erwartet. Dieses darf von Personen, die im öffentlichen Rampenlicht stehen, selbst in der Freizeit nicht vernachlässigt werden. Je höher ihr Rang ist, umso verheerender wirkt sich ein Fauxpas auf das Image der Firma, die von der Person vertreten wird, aus. Ein Repräsentant, der in seiner Freizeit im Jogginganzug oder in kurzen Hosen erscheint, wirkt auch im Business Dress unglaubwürdig.

Dresscode Business Attire

Dresscode Business AttireDer Dresscode Business Attire wird häufig nur als Businesskleidung bezeichnet. Es handelt sich dabei nicht um legere Kleidung, sondern um einen formalen, repräsentativen Look. Die Businesskleidung ist eleganter als der Business Casual Dresscode, ein Smoking wäre jedoch fehl am Platz.

Farblich gilt, je höher der Rang in der Unternehmens Hierarchie, desto dunkler die Farbe. Das gleiche gilt für offizielle Ereignisse. Bei wichtigen Ereignissen ist Schwarz angesagt, bei weniger wichtigen darf es auch Dunkelblau oder Dunkelgrau sein.

Sowohl Damen wie Herren richten sich in der Kleiderordnung nach diesen Grundregeln. Ein gepflegtes Äußeres, wie eine ordentliche Frisur, eine anständige Rasur, manikürte Fingernägel und kein Körpergeruch sind selbstverständlich.

Dresscode Business für Damen

Auch die Dame wählt die Farbe für ihre Businesskleidung je nach Führungsebene aus. Sowohl das klassische Kostüm, wie auch der modernere Hosenanzug sind in den Farben Dunkelblau, Dunkelgrau, Anthrazit oder Schwarz gehalten. Dazu trägt die Dame eine Bluse idealerweise mit langen Ärmeln in Weiß, Hellblau oder zartem Rosa. Ein ebenso förmliches Kleid kann ebenfalls gewählt werden. Bei Rock und Kleid liegt der Saum nie oberhalb des Knies.

Die Dame darf bei schönem Wetter die Kostüm- oder Hosenanzugjacke ablegen. Sie trägt niemals Söckchen, sondern eine hautfarbene Strumpfhose, beziehungsweise Strümpfe. Ihre Schuhe sollten geschlossen sein. Der Absatz hat eine Höhe von circa sechs Zentimetern. Dezenter Schmuck darf angelegt werden und ein unauffälliges, leichtes Make-up ist gefragt.

Dresscode Business für Damen - Beispiele:

  • Dunkler Hosenanzug kombiniert mit einfarbiger Bluse im Pastellton
  • Dunkles Kostüm kombiniert mit einfarbiger Bluse im Pastellton
  • Dunkles Kleid mit schmalem Rock
  • Hautfarbene Strumpfhose
  • Dunkle, geschlossene Lederpumps passend zu Kleid, Rock oder Hose

No Go's: Buntes Sommerkleid, Minirock, Jeans, Jeansrock, durchsichtige Bluse, Trägertop, Kleid mit tiefem Ausschnitt, Nylonstrümpfe mit auffälligem Muster, Söckchen, offene Schuhe, Schuhe mit hohem Absatz, Schuhe ohne Absatz.

Dresscode Business für Herren

Um sich im Geschäftsleben zu behaupten sollte sich der Herr in Führungsposition unbedingt nach der Kleiderordnung im Stil Day Informal richten. Das heißt, er trägt je nach Hierarchie-Ebene einen dunkelblauen, dunkelgrauen, anthrazitfarbenen oder schwarzen Anzug. Eventuell wird eine Weste ebenfalls erwartet.

Kombiniert wird der dunkle Anzug mit einem weißen oder einem hellen, pastellfarbenem, langärmeligem Hemd. Eine Krawatte ist ebenfalls ein Muss. Die Krawatte darf ein leichtes Muster, wie beispielsweise Streifen aufweisen. Auch das Hemd darf dezent gestreift sein. Die Hemdärmel reichen über das Handgelenk und berühren die Hände.

Die Hosenlänge endet ohne Schuhe genau über dem Boden. Weder Hemd noch Anzugjacke dürfen zu eng anliegen. Das bedeutet, die Knöpfe gehen gut zu, der Stoff schlägt jedoch keine Falten. Auch an den Schultern muss genug aber kein übermäßiger Spielraum sein. Die Hosentaschen sollten ebenso wenig durch Schlüsselbund oder Geldbeutel ausgebeult werden, wie die Außentaschen des Jacketts. Alle wichtigen Gegenstände werden in den Innentaschen der Anzugjacke mitgeführt, wo sie nicht auftragen.

Zum Anzug werden dunkle Kniestrümpfe oder dunkle Herrensocken getragen. Nacktes Bein sollte aber niemals sichtbar werden. Das Schuhwerk besteht aus dunklen Lederhalbschuhen.

Dresscode Business für Herren - Beispiele:

  1. Dunkler Anzug kombiniert mit einfarbigem, hellem, langärmeligem Hemd
  2. Dunkler Anzug kombiniert mit dezent gemustertem, hellem, langärmeligem Hemd
  3. Passende, dunkle Herrensocken
  4. Schwarzer Ledergürtel
  5. Dunkle Lederschnürschuhe

Fauxpas: heller Anzug, auffällig gemusterter Anzug, Glitzeranzug, Jeans oder Jeansanzug, Cordhose oder Cordanzug, Lederhose, Krawatte mit Bild, ohne Krawatte, Nietengürtel, helle Socken, Socken mit Bild oder Aufschrift, Sneakers, offene Herrenschuhe.

Tipps für Businesskleidung

  • Grün, Rot und alle hellen Farben gehören nicht zum Business Attire Outfit.
  • Auch die Farbe Braun ist beim Business Dresscode nicht erwünscht. Das heißt, sowohl die Dame wie auch der Herr meiden einen dunkelbraunen Anzug beziehungsweise ein dunkelbraunes Kostüm.
  • Generell muss beim Business Attire darauf geachtet werden, dass so weinig wie möglich nackte Haut sichtbar ist. Die Dame vermeidet einen großen Ausschnitt und kleidet sich unter der Jacke des Kostüms oder des Hosenanzugs mit einer langärmeligen Bluse.
  • Die Kleidung sollte stets sauber und knitterfrei sein.
  • Um im Winter nicht zu frieren und im Sommer nicht zu schwitzen ist eine hohe Stoffqualität zu wählen. Dicke Stoffe sind ebenso wie Grobstrick unangebracht. Reine Baumwolle knittert zu leicht und reine Seide wirkt durch ihren Glanzeffekt zu auffällig.
  • Wer sich für gemusterte Kleidung entscheidet, sollte nie mehr als zwei Muster miteinander kombinieren.

Weitere Dresscodes: